Datenschutz

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?


Verantwortlich im Sinne der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Datenverarbeitung durch die Mozubi-Dienste ist die Privatwirtschaftliches Institut für digitale Bildung UG (haftungsbeschränkt) Reisinger Straße 40, 85737 Ismaning. 

Sofern in dieser Datenschutzerklärung von „wir“, „uns“ oder „Mozubi“ die Rede ist, ist immer das Privatwirtschaftliches Institut für digitale Bildung UG (haftungsbeschränkt) als Betreiberin der Mozubi-Dienste gemeint.

Den Datenschutzbeauftragten von Mozubi kannst du bei Fragen und allen anderen Anliegen zum Thema Datenschutz bei Mozubi direkt per E-Mail an datenschutz@mozubi.com oder natürlich auch per Post mit dem Zusatz wie „Betreff: Datenschutz“ erreichen.


2. Welche Daten erfasst Mozubi?


2.1. Zugriffsdaten


Wenn du Mozubi-Dienste verwendest, werden die meisten Inhalte (z. B. Texte, Kursinhalte usw.) von unseren Servern geladen. Dabei fallen sogenannte Zugriffsdaten an, die von unseren Servern automatisch erfasst und verarbeitet werden müssen. Zugriffsdaten fallen unabhängig davon an, ob du zum ersten Mal mit den Mozubi-Diensten zu tun hast oder ein regelmäßiger Nutzer bist. Zugriffsdaten sind beispielsweise:

Dateinamen der aufgerufenen Seiten und Dateien
Datum und Uhrzeit des Aufrufs
übertragene Datenmenge
Statusmeldungen (also ob die Datenübertragung erfolgreich war)
Angaben zu deinem Gerät (z. B. Browserversion, App-Version, Betriebssystem, Spracheinstellungen, Geräte-Kennungen)
die zuvor besuchte Seite (sofern du unsere Webseite über einen Link aufrufst)
Online-Kennungen (z. B. IP-Adresse, Session-IDs, Cookies, Geräte-Kennungen)
Diese Zugriffsdaten werden in sogenannten Server-Logfiles gespeichert. Diese Speicherung erfolgt getrennt von den anderen Daten, die du uns bei der Nutzung der Mozubi-Dienste direkt mitteilst (z. B. wenn du dich registrierst oder an einem Sprachkurs teilnimmst). Die in den Server-Logfiles gespeicherten Informationen lassen keinen unmittelbaren Rückschluss auf deine Person zu und werden nach entsprechender Zeit anonymisiert. Nur in wenigen Ausnahmefällen sehen wir davon ab (z. B. um Angriffe auf unsere Systeme oder missbräuchliche Anmeldungen nachvollziehen zu können). Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.2. Bereitstellung der Mozubi-Dienste


Wir verarbeiten deine Daten im jeweils erforderlichem Umfang zur Vertragserfüllung und für die Bereitstellung und Durchführung weiterer von dir angefragten Services, wie dies in dieser Datenschutzerklärung beschrieben ist. Dazu gehören auch

Die Bereitstellung, Personalisierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer Mozubi-Dienste (einschließlich deren jeweiligen Websites, Apps und geräteübergreifenden Funktionen),
Die Gewährleistung der generellen Sicherheit, Betriebsfähigkeit und Stabilität unserer Services einschließlich der Abwehr von Angriffen.
Die nicht-werbliche Kommunikation mit dir zu technischen, sicherheits- und vertragsrelevanten Betreffs (z.B. Betrugswarnungen, Konto-Sperrung oder Vertragsänderungen).
Die Durchführung von Aktionen und Gewinnspielen.
Soweit der Zweck in der Durchführung eines mit dir vereinbarten Vertrags bzw. der Bereitstellung eines von dir angefragten Services liegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

2.3. Dein Mozubi-Konto


Die Nutzung unserer Mozubi-Kurse erfordert eine Registrierung auf unserer Website/in unserer App. Wenn du dich bei uns registrierst, dann erfassen und speichern wir deine von dir eingegebenen Grunddaten wie (Benutzer-) Name, E-Mail-Adresse sowie in verschlüsselter Form dein Passwort als Pflichtfelder im Rahmen der Registrierung. Wir erhalten von dir eventuell weitere Informationen über die Webseite bzw. App, die du z. B. in deinem persönlichen Profil hinterlegst). Rechtsgrundlage für die vorstehend genannten Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

2.4. Kontaktaufnahme


Du hast die Möglichkeiten dich auf unserer Website bzw. in unserer App auf unterschiedlicher Art und Weise zur Kontaktaufnahme. Du kannst dich mit uns in Verbindung zu setzen, indem du unserem Kundenservice eine Nachricht hinterlässt. Siehe dazu die Angaben in Ziffer 1. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Daten ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation mit dir. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

2.5. Cookies auf der Mozubi-Website


Für einen Teil unserer Mozubi-Dienste ist es erforderlich, dass wir sogenannte Cookies auf unserer Website einsetzen. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die durch den Browser auf deinem Gerät gespeichert wird. Cookies werden nicht dazu eingesetzt, um Programme auszuführen oder Viren auf deinen Computer zu laden. Hauptzweck unserer eigenen Cookies ist vielmehr, ein speziell auf dich zugeschnittenes Angebot bereitzustellen und die Nutzung unserer Services so zeitsparend wie möglich zu gestalten.


Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Du kannst jedoch deinen Browsereinstellungen so anpassen, dass Cookies abgelehnt oder nur nach vorheriger Einwilligung gespeichert werden. Wenn du Cookies ablehnst, können nicht alle unsere Angebote für dich störungsfrei funktionieren.


Wir verwenden eigene Cookies insbesondere

zur Login-Authentifizierung,
zur Lastverteilung,
um deine Spracheinstellungen zu speichern,
Wir wollen dir dadurch eine komfortablere und individuellere Nutzung unserer Website ermöglichen. Diese Service-Leistungen beruhen auf unseren vorgenannten berechtigten Interessen, Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Zudem verwenden wir auch Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) von Partnern zu Analyse- und Marketingzwecken. Dies wird in den folgenden Abschnitten genauer beschrieben.

Ein Cookie ist ein kleines Datenpaket (Textdatei), das Euer Browser auf Anweisung einer besuchten Website auf Eurem Gerät speichert, um sich Informationen über Sie zu „merken“, wie etwa Anmeldeinformationen. Diese Cookies werden von uns gesetzt und als Erstanbieter-Cookies bezeichnet. Wir verwenden auch Drittanbieter-Cookies, welche von einer anderen Domäne als die der von Ihnen besuchten Website stammen. Wie verwenden diese Cookies zur Unterstützung unserer Werbe- und Marketingmaßnahmen. Insbesondere verwenden wir Cookies und andere Tracker-Technologien für die folgenden Zwecke:

Diese Cookies sind zur Funktion der Website erforderlich und können in Ihren Systemen nicht deaktiviert werden. In der Regel werden diese Cookies nur als Reaktion auf von Ihnen getätigte Aktionen gesetzt, die einer Dienstanforderung entsprechen, wie etwa dem Festlegen Ihrer Datenschutzeinstellungen, dem Anmelden oder dem Ausfüllen von Formularen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass diese Cookies blockiert oder Sie über diese Cookies benachrichtigt werden. Einige Bereiche der Website funktionieren dann aber nicht. Diese Cookies speichern keine personenbezogenen Daten.

Werden von Dienstleistern bereitgestellt und nutzen Internet-Standardtechnologien (Cookies und vergleichbare Technologien) um die bei der Nutzung der Mozubi-Dienste anfallenden Zugriffsdaten zu pseudonymisierten Nutzungsprofilen (d. h. die Nutzungsprofile können gar nicht oder nur mit größerem Aufwand zur Identifizierung benutzt werden) zusammenzufassen und für uns auszuwerten. Dadurch erhalten wir keine personenbezogenen Daten unserer Nutzer, sondern vielmehr nur statistische, anonyme Daten und Reports darüber, wie die Mozubi-Dienste im Allgemeinen von unseren Nutzern verwendet werden.

So erfahren wir beispielsweise, welche Inhalte der Mozubi-Dienste (Kurse, Funktionen usw.) besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten unser Angebot besonders stark genutzt wird, in welcher Reihenfolge die Inhalte typischerweise abgerufen werden, in welchem Ausmaß unsere Nutzer über bestimmte Suchmaschinen und Werbeanzeigen zu uns finden, welche Geräte und Betriebssysteme unsere Nutzer verwenden und aus welchen Ländern, Regionen und Städten auf die Mozubi-Dienste zugegriffen wird.

Wenn die Mozubi-Dienste mit mobilen Geräten genutzt werden, können wir auch erfahren, welcher Art und Qualität die Internetverbindung unserer Nutzer typischerweise hat (also ob der Zugriff per WLAN oder Mobilfunk erfolgt und wie schnell Daten übertragen werden können). Einige der von uns eingesetzten Dienstleister teilen uns in ihren Berichten teilweise auch eigene demographische Informationen mit. Beispielsweise kann unser Analysedienstleister Google aufgrund seiner eigenen Daten oder Erkenntnisse teilweise wissen oder einschätzen, ob es sich bei einem Nutzer um einen Mann oder eine Frau handelt und welcher Altersgruppe er angehört. Auch diese Informationen erhalten wir natürlich nur in anonymer Form (z. B. erfahren wir, dass der Nutzerkreis eines Mozubi-Dienstes zu 43% aus Frauen besteht), du als Person bist hinter diesen Daten also weiterhin nicht erkennbar.

Wir verwenden diese Erkenntnisse, um die Mozubi-Dienste kontinuierlich inhaltlich, konzeptionell und technisch zu verbessern und an die typischen Nutzungsgewohnheiten, Interessen, und technischen Ausstattungen unserer Nutzer anzupassen. Beispiele:

Wenn wir feststellen, dass bestimmte Kurse in bestimmten Ländern besonders häufig mit mobilen Geräten genutzt werden, können wir darauf eingehen, indem wir dort verstärkt unsere Kurse für die mobile Nutzung von unterwegs optimieren (etwa, indem wir die Kursinhalte besser auf verschiedene Lektionen verteilen und so konzipieren, dass keine großen Daten übertragen werden müssen).
Und wenn wir beispielsweise feststellen, dass unsere Nutzer besonders häufig über bestimmte Arten von Werbeanzeigen zu uns finden, können wir das bei unserer Werbeplanung berücksichtigen und so die Effektivität unseres Marketings verbessern.
Rechtsgrundlage für die Nutzungsanalyse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse zur Datenverarbeitung folgt daraus, dass wir die Mozubi-Dienste an die Interessen, Bedürfnisse und Gewohnheiten unserer Nutzer anpassen und effektivere Online-Werbung durchführen möchten.

Im Folgenden findest du eine Übersicht über die von uns für die Nutzungsanalyse eingesetzten Tools. Teilweise findest du dort auch eigene Hinweise der Anbieter dieser Tools, die wir dir in deren Auftrag zur Verfügung stellen. Welche konkreten Tools für die Nutzungsanalyse eingesetzt werden, hängt davon ab, welchen Mozubi-Dienst du verwendest:

Übersicht für Mozubi-Apps
Übersicht für Mozubi-Websites
Du kannst der Nutzungsanalyse anhand deiner pseudonymen Nutzungsprofile jederzeit widersprechen. Wie das geht erfährst du ebenfalls in den oben verlinkten Übersichten. Allgemeine Infos zu deinen Datenschutzrechten findest du außerdem unter Ziffer 8 dieser Datenschutzerklärung.


3. Social Plugins


Unsere Website nutzt ein Plug-in des Anbieters ShareThis, Inc., 4009 Miranda Avenue, Suite 200, Palo Alto, CA 94304, USA („ShareThis“) mit dem du Inhalte in Social-Media-Plattformen teilen kannst.

Besuchst du eine Seite unseres Webauftritts, in denen ein solches Plug-in eingebunden ist, stellt dein Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von ShareThis sowie zu den unten aufgeführten sozialen Netzwerken her. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse, dass du unsere Inhalte über soziale Netzwerke teilst und wir unsere Reichweite dadurch vergrößern.

Damit wird ShareThis darüber informiert, dass dein Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat und speichert zur Identifikation deines Browsers ein Cookie auf deinem Gerät. Diese Information wird von deinem Browser an einen Server von ShareThis in die USA übermittelt und dort gespeichert. ShareThis verwendet die Daten zur Erstellung anonymisierter Nutzerprofile, die als Grundlage für eine interessenbezogene Werbeansprache der Besucher von Internetseiten mit ShareThis-Plugins dient. ShareThis hat sich dem EU-U.S.-Privacy-Shield (einem Zertifizierungsprogramm zur Sicherstellung eines angemessenen Datenschutzniveaus bei der Übertragung von personenbezogenen Daten außerhalb der EU) unterworfenen.

Du kannst der Datenerhebung durch ShareThis für die Zukunft widersprechen, indem du ein sogenanntes Opt-Out-Cookie setzt. Hierzu kannst du in der Datenschutzerklärung von ShareThis die Schaltfläche „Click here to Opt-Out“ anwählen.

Über ShareThis können Datenverbindungen zu sozialen Netzwerken hergestellt werden. Hierbei erhält das soziale Netzwerk die Information, dass du die entsprechende Seite unseres Internetauftritts bzw. Inhalte in einer aufgerufen hast. Bist du bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt, kann dieses den Besuch deinem Konto zuordnen. Wenn du nicht möchtest, dass soziale Netzwerke über unseren Internetauftritt Daten über dich sammeln, musst du dich vor deinem Besuch unseres Internetauftritts bei diesen Netzwerken ausloggen. Doch auch wenn du nicht bei dem Netzwerk angemeldet sind, könnten von Websites mit Social Media-Plug-ins Daten über ein Cookie an soziale Netzwerke gesendet werden. Um dies zu verhindern, kannst du in deinen Browsereinstellungen die Funktion „Cookies von Drittanbietern blockieren“ wählen.

Unsere App ermöglicht es es dir, Inhalte unter Verwendung der Standard-Funktionen deines mobilen Gerätes über andere Dienste zu teilen, beispielsweise per E-Mail oder in sozialen Netzwerken, deren Apps du installiert hast. Erst beim tatsächlichen Antippen der Teilen-Funktion werden die Daten an das Betriebssystem deines mobilen Geräts und von diesem dann an die jeweilige App (z. B. Twitter, Facebook, E-Mail-Programm) übergeben. Die weitere Verarbeitung der Daten ergibt sich aus den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Apps.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch soziale Netzwerke sowie deine diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz deiner Privatsphäre kannst du den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Netzwerke entnehmen:

Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA,
Datenschutzerklärung.
Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA,
Datenschutzerklärung.
Facebook Inc., 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA,
Datenschutzerklärung.
Instagram LLC, 1601 Willow Rd., Menlo Park CA 94025, USA,
Datenschutzerklärung.
YouTube LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA,
Datenschutzerklärung.


4. Weitergabe von Daten und Einbindung externer Dienstleister


4.1. Wann werden Daten weitergegeben?


Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn:

Du deine nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO deine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt hast,
die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass du ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe deiner Daten hast,
wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind oder
dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit dir oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf deine Anfrage hin erfolgen.
Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.

4.2. Dienstleister


Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Hostinganbieter, E-Mail-Versandanbieter, IT-Dienstleister für Wartungsarbeiten, Anbieter von CRM-Software, Kommentarfunktionen und Help Desks sowie Beratungsunternehmen gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Falls diese Dienstleister deine Daten außerhalb der Europäischen Union verarbeiten, kann dies dazu führen, dass deine Daten in ein Land mit einem geringeren Datenschutzstandard als er in der Europäischen Union übermittelt werden. Wir stellen in diesen Fällen sicher, dass die betreffenden Dienstleister vertraglich oder auf andere Weise ein gleichwertiges Datenschutzniveau garantieren (etwa durch Abschluss von Standardvertragsklauseln mit dem Dienstleister oder durch Zertifizierung des Dienstleisters nach dem EU-U.S. Privacy Shield). Eine Kopie dieser Garantien kannst du von uns (Ziffer 1) erhalten.


5. Speicherdauer


Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit dir enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt. Auch danach müssen wir deine Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch oder der Abgabenordnung ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.


6. Deine Rechte


Dir steht jederzeit das Recht auf Auskunft über die Verarbeitung deine personenbezogenen Daten durch uns zu. Wir werden dir in diesem Zusammenhang die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über deine Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, hast du das Recht diese Daten berichtigen zu lassen. Du kannst außerdem die Löschung deiner Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind. Du kannst die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten außerdem einschränken lassen, wenn z.B. die Richtigkeit der Daten von deiner Seite angezweifelt wird. Dir steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d.h. dass wir dir auf Wunsch eine digitale Kopie der von dir bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen. Zudem hast du das Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen, sofern diese auf unseren berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO beruht. In Werbemails findet du überdies stets einen Abmeldelink. Um deine hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, kannst du dich jederzeit an die oben in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten wenden. Du hast auch das Recht dich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Du kannst dich auch an die Datenschutzbehörde an deinem Wohnort innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums wenden, die dein Anliegen dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.

Ggf. erteilte Einwilligungen für die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Das Recht auf Widerruf kann durch die unter Ziffer 1 sowie die im Impressum genannten Kontaktmöglichkeiten geltend gemacht werden.

Stand: 01.02.2020